Konflikttrainingskurs

Seite 2 von 8


Den Jungen soll eine positive Grundhaltung gegenüber Konflikten vermittelt werden. Es gibt kein Leben ohne Konflikte, wenn sich Menschen nicht egal sind. Die vielfältigen Formen von Konflikten sollen den Jungen näher gebracht werden, um einen Umgang damit zu erlernen. Dazu zählen insbesondere Konflikte zwischen Gleichaltrigen, älteren und jüngeren Kindern, Erwachsenen und Kindern, zwischen Jungen und Mädchen sowie „innere“ Konflikte der eigenen Gefühlswelt.

Die Jungen sollten überhaupt für Gefühle in sich selbst sensibilisiert werden und ihr Einfühlungsvermögen in andere soll gefördert werden. Dazu brauchen sie die Erlaubnis und die Anregung, Gefühle zuzulassen und zu zeigen und auch Situationen der Ruhe und Besinnung und sensibilisierende Erfahrungen.

Home